Wer oder was ist „Spectator“?

Um das gleich klarzustellen: Spectators gab es lange vor meiner Zeit und wird es wohl auch künftig geben. Aber sie haben alle nichts mit“SpectatorMedien“ zu tun. Vielleicht wollen Sie ja trotzdem etwas mehr wissen

Eine der ersten Zeitungen mit demTitel „The Spectator“ erschien  ab dem 1. März 1711 über Jahre hinweg täglich in London und war ein hoch angesehenes Blatt.

Heute gibt es einen „The Spectator“ als wöchentliche Zeitschrift für Politik und Kultur ebenfalls in London. DiesesMagazin erscheint seit 1828 und ist damit das älteste noch existierende Magazin in englischer Sprache. Und dann war da beispielsweise noch „De HollandscheSpectator“ (unsere Grafik  zeigt den Titel von 1732), der versuchte „die „Moral mit Geist zu beleben und den Geist durch Moral zu mildern“. So beschreibt es zumindest die Abhandlung „Ablehnung-Duldung-Anerkennung,Toleranz in den Niederlanden und in Deutschland“.

All diese Titel haben mit meinem Spectator nichts gemein. Spectator ist entstanden aus meinemZeitungskürzel „spec“. Das Kürzel wiederum ist der erste Teil meines Nachnamens„Specht“. Von „spec“ war es nicht mehr weit zu „spec-tator“, was im Englischen bekanntlich für Zuschauer oder Beobachter steht. Und beobachten, beschreiben und eventuell beurteilen will ich noch heute. Schließlich ist das erste Journalistenpflicht.